Mehr Kunden im B2B durch unseren Sales Cycle

B2B-Unternehmen müssen ihre Arbeitsweise und ihr Selbstverständnis zum Teil auf den Kopf stellen, ihre Prozesse und Strukturen komplett ändern und vor allem müssen sie sich nicht mehr auf den Großhandel ausrichten, sondern können sich voll und ganz auf ihre eigentlichen Kunden fokussieren.

Die vier großen Herausforderungen für B2B Unternehmen

1.  Digitalisierung und Informationszugang reißen gewachsene Marktstrukturen ein.

2. Verändertes Kundenverhalten macht Kundenbindung und Kundengewinn deutlich schwieriger

3. Strukturelle Schwächen in den B2B-Unternehmen sind deutlich zu erkennen

4. Neue Wettbewerber durchbrechen die traditionellen Banden

B2B-Kunden verändern ihr Kaufverhalten massiv

Es ist zunehmend zu erkennen, dass sich gerade zum Beginn eines Kaufprozesses B2B-Unternehmen selbst und ohne Kontakt zu einem Vertriebsmitarbeiter informieren möchten. So sind schon ca. 60% des Kaufprozesses absolviert, bevor der Interessent Kontakt zum Vertrieb eines Anbieters aufnimmt. Dies gilt auch für B2B-Kaufprozesse.

Was bedeutet das für den B2B-Vertrieb?

Er hat einen Teil der Informationshoheit und damit die Kontrolle über den Kundenprozess verloren. Der Kaufprozess beginnt lange bevor der (persönliche) Vertrieb den potenziellen Kunden kennt und reagieren kann! Wenn der Kontakt zum Vertrieb zustande kommt, weiß der Kunde unter Umständen mehr über das Produkt oder die Dienstleistung und die Lösungen des Wettbewerbs als der Vertrieb/das Marketing selbst.

Unser Sales Cycle Ansatz

Wie Ihr B2B Unternehmen diese Herausforderungen mit unserem Sales Cycle Ansatz lösen kann, erfahren Sie in unserem Whitepaper. Der Download ist kostenlos und ohne Registrierung möglich.